b.world

LIFE.feelings.thougts.&so.on
 

Meta





 

Aus-Ticken.

Ja. Es ist aus. Aus und vorbei. Zu viel Gefühl. Zu viel Hoffnung. Zu viel von allem. Alles Umsonst. Es ist aus. Es ist mir egal. Aber auch nicht. Ja. Ist halt nichts passiert. Ist nun mal so. Aber dann lass dich doch nicht blicken! Kannst du mir dann nicht aus dem Weg gehn? Oder wenn du mich schon siehst. Sag mir doch hallo. Ich mein. Es wäre beinahe etwas gewesen. Was ist alles passiert? Ich bitte dich. Das ist einfach nur krass. Schön und gut. Es ist aus. Aber wieso bekomme ich dann dieses scheiße Herzklopfen, wenn ich dich sehe oder etwas von dir höre. Es ist aus. Aber wieso will ich alles wissen, wenn ich etwas neues Entdecke, was mit dir zu tun hat. Und wieso verdammt nochmal, nimmt er diese B**** an. Sowas nennt man 'beste Freundin' . Oh man. Wie sehr ich mich in ihr getäuscht hab. Ich hab ihr einfach ALLES erzähl. Wir waren wie Schwestern. Das hat sie selber gesagt. Aber anscheinend nicht wichtig genug. Denn hinter meinem Rücken nur scheiße gelabert, Lügen verbreitet. Gerüchte in die Welt gesetzt. Sich dann dafür entschuldigt. Und trotzdem weiter gemacht. Beste Freundin? Ich bitte dich. Ich hatte mit ihr schon längst abgeschlossen. Ich mein wir hatten auch schöne Zeiten. Aber das was sie einfach gebracht hat, ist unverzeihbar. Und jetzt will sie mit IHM befreundet sein. Und sie weiß einfach alles. ALLES, was passiert ist. Es ist einfach nur krass. Ich würde das nie nie nie nie tun. Sie hat nicht mal was mit ihm zu tun. Ja, inzwischen ist er mir egal. Aber. Nein. Es war tdem beinahe etwas zwischen uns. Und er wird jetzt immer ein Teil meines Lebens sein. Wieso muss sie das kaputt machen? Wieso?! Ich könnte austicken! Was soll ich machen? Tick tick, die Zeit läuft. Und ich glaub es immer noch. Ich will weg. Weg. Einfach woanders hin. Ein neues Leben anfangen. Wo ich keine schlimme Vergangeheit hab. Man. warum verletzen mich die Leute, die ich am meisten gern hab? Wieso ? Ich hab auch Gefühle. Nur mal so. Und Endlich. Nach damals. Lass ich wieder einen auf mich ein. Und was passiert? Es wird nichts. Okay gut. Ist schon lange her. Aber nein. DIE musste ja alles wieder aufmischen. Mädchen. Du kennst ihn nicht. Und ich warne dich. Wehe du wirst iwqas mit ihm zu tun haben und ihm iwelche Geschichten über mich erzählen. Ohman. Dann werd ich dir eine ansprache halten. Und du wirst die erste sein. Denn du hast mich krass verletzte. als meine 'beste Freundin'. ich habe nie ein wort gegen dich gesagt. ich war immer auf deiner Seite. Auch wenns nichts mehr war. Ich hab dich in Ruhe gelassen und du hast mich nicht gejuckt. Aber das jetzt. LAss mir doch mein Leben. Verpiss dich aus meinem Leben. Ich will nichts mit dir zu tun haben! Und lass einfach die Finger von IHM!. Man Aus und vorbei. Tick Tick die Zeit läuft.

 

Bin'chen

20.11.10 23:07, kommentieren

Die Ex.

Die Ex. 'Ey, du bist doch die Ex von..'  ;  'Sag mal, bist du nicht die Ex von...'  ;  'Ey, das ist doch die Ex von...' . Ja verdammt nochmal! Ich bin die Ex. Die Ex. Die Ex. Die Ex. Einen anderen Namen gibt es nicht. Ich habe keinen anderen Namen. Ich bin einfach nur die Ex. Mich kennt jeder einfach nur unter. Die Ex.
Nein. Ich habe auch einen Namen. Checkt ihr das nicht? Ich bin S. und ja. Ich bin auch die Ex. aber nur AUCH. Und das alles nur wegen ihm. Jeder kennt ihn. Und ich bin seine Ex. Jeder weiß wie er ist. Und ich bin einfach nur die Ex. Ich bin Nebensache. Ichbin halt die Ex. so ist das nun mal. Und das wird mir TOTAL hoch angerechnet. .Ich bereue es. Oh ja, wie ich die Vergangenheit bereue. Wie konnte ich nur? Wie konnte ich mich nur auf sowas einlassen? Jeder eknnt ihn. und jeder kennt mich. Die Ex halt. Ist es nicht schön die Ex zu sein.?  Womit man in Verbindung gebracht wird... Wenn es wenigstens was schönes wäre, was gutes. Aber nein. Die Ex. Die Ex von DEM. Was hab ich da nur gemacht..
Also als Ex fühl ich mich einfach nur total beschissen. Ich meine es ist beinahe schon 2 Jahre her, und bei allen anderen wäre sowas schon vergesasen. Aber nein. Ich bin die Ex von Ihm. Ich will mein Leben wieder zurück. Als S. Als S. die keiner richtig kennt. Als S. die schüchtern und nett ist. Als S. die immer freundlich ist. Aber nein. Ich bin jettz einfach nur. Die Ex. Die Ex von dem. Juhu. Ich freu mich. und krieg ich wenigstens ein Eis dafür? Nein. Es ist super.Ich sollte einfach durch die Stadt gehn und sagen. Hallo Leute. Ich. Ich bin die Ex. und jeder wüsste wär ich bin. Toll. Und dadurch werd ich nur immer wieder an die schlimmste Zeit in meinem Leben erinnert. Als die Ex.

Die Ex.

1 Kommentar 1.11.10 01:25, kommentieren

Einsam.

Ich fühl mich einsam. Schrecklich einsam. Woher kommt dieses Gefühl? Es verleiht mir Angst und ich fühle mich bedroht. Einsamkeit. Nein. Ich will nich einsam sein. Ich bin es nicht, oder doch? Ich weiß es nicht. Nein. Ich bin nicht einsam. Ich habe meine Familie und meine Freunde, doch wie kann ich mich dann bloß so einsam fühlen?! Es muss doch einen Grund geben! Ich bin hier. Alleine. Und die Gedanken und Gefühle überfluten mich. Ich lese. Noch mehr traurige Gefühle. Ich sitzte und weine. Tränen überfluten mein Gesicht. Sie hören nicht auf. Ich bin doch glücklich. Dachte ich. Ich bin es auch. Doch woher kommt diese ganze Traurigkeit. Der Schmerz. Die Einsamkeit. Ich weiß es nicht. Vergangenheit? Gegenwart? Zukunft? Ich denke von allem ein bisschen. Wenn ich mir das alles hier so durchlese, denke ich, dass ich in meinem Leben garkeinen Spaß habe und ein ewiger Trauerkloß bin. Doch es stimmt nicht. Ich schreibe nur wenn es mir gerade schlecht geht oder ich das dringnde Bedürfniss dazu habe, alles niederzuschreiben. Und gerade jetzt ist wieder so ein Moment. Ich habe lange nicht mehr geschrieben. Und wenn ich ehrlich bin, dann befreit es mich jetzt. Vergangenheit. Mir ist viel passiert. Sehr viel. Zu viel? Ja. Für diese kurze Lebenszeit die ich erst hinter mir habe, ist schon zu viel passiert. Zuviel trauriges in kurzer Zeit. Und alles weswegen? Wenn ich das wüsste... Wieso? Wieso passieren solch grauenvolle sachen? Um daraus zu lernen? Ich kann auch anders lernen. Doch nicht so! Nein. Das musste nicht sein. Und trotzdem ist es geschehen. Obwohl ich es nicht wollte! Wieso passieren Dinge, die man nich möchte? Ist das nicht schrecklich ungerecht? Es passiert einfach ohne uns zu fragen ob wir es überhaupt wollen, ohne das wir die Zustimmung dazu geben. ÄUngerecht. Wir, jeder einzelne von uns soll selber entscheiden was passieren soll. Doch auf der anderen seite... Wenn wir das entscheiden würden, dann wäre das Leben nicht aufgeregt, dann wäre es langweilig und wir wüssten alles. Nein. So soll es auch nicht sein.Doch die schlimmen Dinge die passieren. Das muss doch nicht sein. Und wenn ich jetzt hier so dasitze und an die Vergangenheit denke, dann kommen die Tränen. Ich vermisse, bereue, stimme zu, und bereue dann doch wieder. Och. Ich bereue so unglaublich viel.. Doch es ist passiert. Die Gegenwart ist da und ich lebe im hier und jetzt. Vergangenheit. Sie ist vorbei. Und trotzdem bleiben Erinnerungen. Gute wie Schlechte. Am liebsten würde ich die Zeit zurück drehen und einiges anders machen. Doch das geht nicht. Gegenwart. Ich lebe aus den Fehlern meiner Vergangenheit und versuche alles besser zu machen. Mal klappt es mehr, mal weniger. Ich werde älter. Denke mehr nach. Und die Entscheidungen werden immer schwerer. Weiß an manchen Stellen einfach nicht mehr weiter und fühle mich schlecht. Ich bin in einer Sackgasse. Ich komme nicht weiter. Und dieses Gefühl macht mich noch mehr fertig, weil ich nicht weiter weiß. Wieso kann mir keiner diese Entscheidungen abnehmen? Ich will nicht denken. Ich will leben. Ich will das alles nicht. Doch ich will. Und wie ich es will. Ich werde älter und alles wird schwieriger. Alles. Aber es wird auch schöner. Zur Zeit. Zur Zeit ist es okay. Nur ich bin einsam... ich fühle mich einsam. Ich will nähe. Nähe. Ich brauche sie. Ich sehne mich nach ihr. Wie schön das Gefühl der Geborgenheit doch ist. So unglaublich schön und sanft. Sanft wie Seide. Ich will in manchen Momenten einfach undbesorgtsein und an nichts denken. Als ob ich träume. Doch es soll wahr sein. Und wie es wahr sein soll.. Es wird die Zet kommen, da wird der große Unbekannte in mein Leben treten. Aber ich warte nicht. Ich hab genug gewartet. Wegen anderer. Wenn es so weit sein wird dann wird es so sein. Das ist die Zukunft die aus unseren Entscheidungen besteht. Zukunft die alles verändern kann. Zukunft die keiner weiß. Zukunft die alles ermöglicht. Zukunft die mehr Erinnerungen bringt. Zukunft. Zukunft ist alles was es gibt. Zukunft.. Ich hoffe die Zukunft birGeheimnisse in denen ich mich wohl fühle und keine Tränen mehr vergieße. Zukunft. Und jetzt gehe ich in mein Bett. Und fühl mich weiter einsam. Lese und Tränen fließen über mein Gesicht. Bin'chen.

1 Kommentar 2.8.10 12:22, kommentieren

Verloren.

Ich bin verloren. Verloren in meiner eigenen Welt. Schon alles bizzar zur Zeit. Nichts ist so wie man es früher gedacht hat. Früher. Als kleines Kind. Die Welt war so wunderschön. Das Leben voller glücklicher Momente. Ich sage nicht, dass es jetzt nicht auch so ist. Es ist aber anders. Ich bin das kleine Mädchen von damals. Verloren in der Welt. Ich will nur das Schöne sehen. Glücklich sein. Es gibt keine Probleme. Doch so ist es nicht.
Nun ja, wo soll ich anfangen?
Mit dem 'überraschenden' ist es vorbei. Wie erwartet. Die Zeit läuft. Es ist Sommer. Es kommt alles auf einmal. Nichts hintereinander. Zack. Wie schaff ich das alles? Wie überwinde ich die Probleme? Es regt mich auf. Es regt mich einfach tierisch auf. Weshalb darf man nicht ausreden. Weshalb wird man aufgeregt. Ich hasse es. Ich könnte weinen. Ich weine. Doch dann. Die Sonne kommt raus und es alles wieder gut. So als ob nichts geschehen ist. Und dann fängt alles wieder von vorne an. Der Sommer. Er wird großartig. Er wird schön. Er birgt Geheimnisse. Geheimnisse die ich lüften möchte. Um glücklich zu sein. Ich will im hier und jetzt Leben. Auf dem Boden stehen. und schreien. Der Welt hinaus schreien das ich glücklich bin. Verdammt wieso bin ich nicht so glücklich wie ich es gerne hätte. Ich bin glücklich. Doch das Glück reicht nicht aus. Wie soll man es beschreiben. Diese Scheiß Widersprüche. Wie kann es nur sein, dass in einem Menschen soviele verschieden Gefühle sind. Die gleichen Gefühle aber gegensetztlich. Das verlangen nach Gefühlen die da sind. Aber dann doch nicht. Wieso ist das so kompliziert? Wieso ist die Welt so kompliziert. Kann mir das bitte mal jemand erklären? Luft. Ich brauche Luft zum Atmen. Durchatmen. Ich kann nicht mehr tauchen. Ich muss an die Oberfläche tauchen. Luft. Ich brauche sie. Jetzt.


Tut mir leid das das alles so unverständlich ist : ( Ich habe einfach aus meinem Kopf geschrieben. Alles was ich grad gedacht habe, aber es ist nicht alles. Ich kann nicht mehr.

Bin'chen

9.6.10 19:47, kommentieren

Was soll ich..

Was soll ich sagen? Was soll ich denken? Was soll ich machen? Was soll ich tun?
Es ist viel passiert. Sehr viel. Aber auch rein garnichts.
Ich hatte Spaß. Sehr viel Spaß. Ich hatte Kummer. Sehr viel Kummer. Ich hatte gute Laune. Sehr gute Laune. Ich hatte schlechte Laune. Sehr schlecht Laune. Ich war mir sicher. Sehr sicher. Ich war mir unsicher. Sehr unsicher. Ich bin mir im klaren geworden. Sehr im klaren geworden. Ich bin mir nicht im klaren gekommen. Sehr nicht im klaren geworden. Diese ganzen Hin und Her's. Verdammt noch mal ich habe keine Lust mehr auf sie. Wieso kann nicht endlich mal was klar sein? Wieso ist alles immer so durcheinander. Alles so undurchschaubar. Alles so verdammt nochmal scheiße. Das Leben muss gut laufen. Klar es läuft. Aber es läuft nicht so wie ich es so gerne Wünsche. Wie ich es mir erträume. So läuft es nämlich ganz und garnicht. Und wieso? Weiß was ich wieso nicht. Ich kann einfach nicht mehr. Am liebsten würde ich mich verkriechen und nicht mehr auftauchen. Einfach das mir nichts mehr wiederfährt.
Er. Der Eine. Der 'Überraschende' . Langsam. Aber sicher. Hab ich echt keine Lust mehr auf ihn. Es geht einfach nicht mehr. So ganz und garnicht. Wir haben uns nicht mehr gesehen. Und seit ca. einem Monat kaum Kontakt mehr. Aber oke. Er muss ja für sein Abi lernen. Schön. Trotzdem kann man sich melden. Aber okay. Das interesse besteht seiner seits also nicht mehr. Scheiße. Aber okay. Muss man mit Leben. Ich kann jetzt eh nichts mehr machen. Ist vorbei. Leider. Mal schauen. Vlt kommt ja nach dem Abi was. Vlt. Warscheinlich aber nicht. Deswegen. Ich denke einfach nicht drüber nach. Für mich ist es so gut wie erledigt. Obwohl es sp super schön gewesen wäre.. Man kann halt nicht alles haben. 
Und da wäre noch dieser unglaublich gut aussehende Junge.. Wenn er nur nicht mit .. 'befreundet' wäre. Und ich glaube das er ein Arschloch ist. Wieso das? Weil er einfach nur mit mir Spaß hatte. Er hat auch mit tausend anderen getanzt. Was man nicht alles so erfährt.. Aber es hat sich so schön so richtig so verdammt gut angefühlt mit ihm zutanzen. Und sonst ist er auch ein Lieber. Aber nja was soll man machen. Jungs sind halt alle gleich. Leider.
Man sollte sich überhaupt auf rein garkeinen verlassen. Auf keinen von diesen Kerlen. Sind eh alles nur so komische Käutze. Aber auf der anderen Seite.. Ich wünsche mir so sehr einen Freund. Einen der , einen der einfach all das hat was ich mir wünsche. Der einfach. Einfach ein Traum ist und ich hoffe es nicht länger sein wird.. Den einen. Den einen Richtigen muss es doch irgendwo geben auf dieser Welt. Ich hoffe er ist nicht mehr soweit entfernt. Denn ich halte es nicht mehr länger aus. Obwohl ich könnte. Aber das Verlangen ist groß. Das Verlangen nach diesen wunderschönen Gefühlen. Gefühlen der Geborgenheit, des Vertrauen, der Liebe. Das Verlangen ist sehr groß.
Aber es nütz alles nichts. Abwarten? Sowieso. Wie in jedem anderen Text auch. Einfach abwarten. Aber ich kann nicht mehr warten! Man. >.<
Freundschaften. Sie sind was Besonderes. Das sollte man nie vergessen. Wolle ich mal so gesagt haben ...
Wenigstens bleibt mir Bonaqa Zitrone-Passionsfrucht treu ...

Bin'chen

1 Kommentar 25.4.10 20:36, kommentieren